Meine ersten Flachwitze

Juchu, endlich wieder ein neues Buch!

Gut, eigentlich hätte es an dieser Stelle zwei neue Bücher geben sollen. Aber dann kam Corona und hatte neben Scheißlaune und Lockdown noch Homeschooling für zwei Grundschulkinder im Gepäck. Silbenklatschen und über den 10er springen inklusive.

Apropos klatschen und springen.

Ab heute steht also mein neues Buch „Meine ersten Flachwitze“ im Handel. Und dass es so schön anzusehen ist, liegt an den famosen Illustrationen von Katharina Madesta. Wie auf dem Einband bereits versprochen, handelt es sich um ein Bilderbuch zur Förderung der Feinhumorik.

Und wer jetzt denkt:
Feinhumorik? Wasndas?

Für den gibt es hier einen Auszug aus meinem nicht genehmigten Wikipedia-Eintrag:

Unter Feinhumorik [faɪ̯nhu:mo:ʁi:k] wird eine durch subtile Unterhaltungstechniken nachprüfbare Geisteshaltung verstanden, welche eine durch bestimmte neurologische Untersuchungstechniken nachprüfbare Willkürmotorik (lachen, schmunzeln) im Volksmund auslöst.

(…)

Heutzutage gibt es vor allem im Bereich der Klein- und Vorschulkindhumorik eine Vielzahl von pädagogisch-parodistischen Untersuchungsmöglichkeiten, wobei im Alltag vor allem die pappbildgebende Diagnostik im Vordergrund steht.

Und so ist mein persönlicher Beitrag zur pappbildgebenden Diagnostik von nun an käuflich erwerbbar.

Worum geht’s?

Von Sonnenaufgang bis -untergang begleiten wir zehn Flachwitztierchen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Mal schüchtern oder gerissen, vergnügt oder ein bisschen durch den Wind. Vor allem aber durch und durch drollig hoch drölf (wie der Blick ins Buch beweist):

Soviel zum Brühwürmchen und den beiden Schraupen. Und wer jetzt neugierig auf den Unsichtbär, die Nöwe oder das Wehpferdchen geworden ist, oder wer wissen möchte wer die Großeltern bringt, oder die Amsel bei der Katze verpfeift, der kaufe dieses Buch, über das es in der Pressemitteilung heißt:

„Wunderschön illustrierter und wahnwitzig gereimter Vorlesespaß für Groß und Mittelklein“


Und was soll ich sagen?
Beim Verfassen dieser Zeilen wurde nicht gelogen.

Meine ersten Flachwitze: Ein Bilderbuch zur Förderung der Feinhumorik

  • Andrea Harmonika (Autorin)
  • Katharina Madesta (Illustratorin)
  • ISBN-10 : 3949013008
  • ISBN-13 : 978-3949013003
  • Pappbilderbuch : 24 schöne dicke, ungiftige und ableckbare Seiten
  • Herausgeber: Veryfatbooks, Erste Auflage (Oktober 2020)
  • Herstellung: von A – Z in D
  • Vorlesealter: 3 – 6 Jahre
  • Sprache: komplett gereimtes und in allen Silben äußerst sorgfältig durchgeklatschtes Hochdeutsch

    Noch da?
    Na gut.

    Dann zeig ich noch zwei Seiten aus dem Buch ❤

Immer noch da?

Dann gibt es noch den Link zum vollständigen, von Wikipedia wegen mangelnder Relevanz und Ernsthaftigkeit abgelehnten Beitrag über Feinhumorik –> *Klick*

IMMER NOCH DA?!
GEIL!!
Dann setzte ich hier einfach noch mal den Link zum Buch. Und ich versehe diesen Link mit 10% mehr Liebe als im oberen Teil. –> *Klickklick*


Was ist weiß und nervt beim Frühstück?

Ne Lawine!

AHAHAHAHAHAHAAAAAA!!!

Jetzt ist aber wirklich Tschüss.

Schön, dass es Dich gibt!

5 Gedanken zu “Meine ersten Flachwitze

  1. Ahhh, das ist perfekt für meine Meute und wird gleich mal geordert!
    Tausend Dank, dass jetzt auh Kinder von deinem ausgezeichneten Schreibstil profitieren können ❤

    Alles Liebe,
    Nadine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.